Alien-Invasionen gibt es nicht nur auf der Leinwand, sie können ganz schnell auch auf eurem Tisch landen. Aber keine Angst, diese Besucher sind nicht bösartig, sondern sehr süß und sehr lecker – zumindest wenn sie in Form dieser Ufotorte daherkommen.

Waldmeister sollte einfach in jeder Torte, in Limonade und eigentlich überall sein. Gut, dass diese coole Ufotorte ganz herrlich frisch genau diesen Geschmack hat. Aber nicht nur bekennende Waldmeisterfans werden es lieben. Alle anderen, die dem grellgrünen Kraut vielleicht noch nicht erlegen sind, sollten ganz dringend an ihrer Grundeinstellung dazu arbeiten. Am besten, in dem sie diese Ufotorte nachmachen und genießen. Wir haben glücklicherweise das Rezept für euch.

Zutaten
Torte
1 Biskuitboden
1 Pck Instant-Götterspeise
0,25 l Waldmeistersirup
3 Becher Frischkäse à 175 g
100 g Puderzucker
300 ml Schlagsahne
2 Pck Sahnesteif
2 Pck Vanillezucker

Deko
2 Holzspieße
Springform
1 kleine runde Schüssel (Form für die Götterspeisekuppel)
Bunte Schnüre, Volles Rohr XXL, Brizzl Ufos (alles von Hitschler)

hitschlerufotorte

Zubereitung
1. Den Rand des Biskuitbodens abschneiden und den Boden in eine Springform legen.
2. Götterspeise nach Packungsanleitung kochen, jedoch 250 ml Wasser durch Waldmeistersirup ersetzen. Anschliessend abkühlen lassen.
3. Eine Hälfte der noch flüssigen Götterspeise in eine runde Schüssel mit ca. 15 cm Durchmesser 6-8 cm hoch aufgießen und im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.
4. Frischkäse und Puderzucker mischen. Sahne, Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und nach und nach mit der Frischkäsemasse vermengen.
5. Die zweite Hälfte der ausgekühlten Götterspeise vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Masse heben und auf dem Tortenboden in der Springform verstreichen.
6. Die Torte für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Nun kann dekoriert werden:
1. Die feste Götterspeisekuppel auf einen flachen Teller stürzen und dann langsam in die Mitte des Kuchens gleiten lassen.
2. Nun die Springform vorsichtig entfernen. Volles Rohr XXL knicken und als Ufo-Landebeine einsetzen.
3. Brizzl Ufos auf 2 mit bunten Schnüren umwickelte Holzspieße stecken und als Antennen dekorieren.
4. Weitere Brizzl Ufos rund um die Götterspeisekuppel legen.
5. Eventuell aus bunten Schnüren und Brizzl Ufos einen Außerirdischen basteln.

Bilder: PR Hitschler