Was soll ich heute bloß vorlesen? Diese Frage können wir beantworten: Mit unserer Bestenliste aus 2016. Wir haben die schönsten und spannendsten Bilderbücher zusammen getragen, die wir im vergangenen Jahr entdeckt als besonders vorlesenswert erachtet haben. Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer kleinen Lesestoffliste…

 

Heidelbach Arno; @Beltz Verlag 2016Arno und die Festgesellschaft mit beschränkter Haftung
Arnos Eltern lassen sich zu seinem siebten Geburtstag etwas ganz Besonderes einfallen. Sie engagieren die Fest GmbH, die ihrem Sohn einen unvergessliches Fest bereiten soll. Es geht schon morgens beim Aufwachen los, als Arno entdeckt, dass er nicht allein in seinem Bett liegt. Er begegnet einem Krokodil, einem Vogel, der nur dann sprechen kann, wenn man ihn küsst und einem Schnapper, der auch keine Klarheit in die Sache bringt. Schließlich betritt Arno die eigentliche Überraschung: einen Laster mit 12 Anhängern. Und dort findet der Siebenjährige noch seltsamere Dinge vor… Man weiß nicht genau, was von Arnos Geburtstag tatsächlich passiert und was vielleicht nur ein Traum ist. Nikolaus Heidelbach zieht die Grenze in seinen Büchern da nicht so genau. Und gerade das macht seine Werke so phantasievoll und außergewöhnlich.
Von Nikolaus Heidelbach, Beltz & Gelberg für 29,95 Euro.

.

.

Der Baum der JahreszeitenDer Baum der Jahreszeiten; Teckentrup; @ ars edition 2016
Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter… Alles verändert sich mit den Jahreszeiten. Schon die Kleinsten beobachten und verstehen diesen Wandel der Natur. Das Bilderbuch von Britta Teckentrup bringt die Veränderungen in leicht nostalgisch angehauchten Illustrationen nahe. Besonderes Highlight beim Vorlesen ist die Eule, die dank eines ausgestanzten Loches in allen Seiten das Geschehen mit großen Augen betrachtet. Es kommen jede Menge Tiere vorbei, die im Wald leben. Es gibt also auf jeder Seite viel zu entdecken für kleine Naturfreunde.
Von Britta Teckentrup, ars edition für 12,99 Euro.

.

.

mizielinscy__erde_wasser; @moritz Verlag 2016Unter der Erde. Tief im Wasser
Lesen und lernen – eine wunderbare Kombination. So werden gleich zwei pädagogische Ziele in einem erfüllt. Noch besser ist, dass die Bilder so schön aufgebaut und illustriert sind, dass sie sich für immer einprägen. Wie sieht es im Inneren eines Ameisenhaufens aus? Woher kommt das Erdgas und was macht man damit? Was passiert in einem Bergwerk? Oder: Was sind Tiefseeschlote? Wie tief ist die Titanic gesunken? Gibt es am Grund der Ozeane Leben? Und wie sahen die ersten Unterseeboote aus? Das Buch von Aleksandra und Daniel Mizielinscy, das die geheimnisvollen Welten im Wasser und unter der Erde zeigen, muss man einfach haben. Die Übergröße gibt Raum für die informativen und kunstvollen Illustrationen. Das Buch wird für kleine Leser ab sieben Jahren empfohlen, aber schon Fünfjährige werden einige der Illustrationen toll finden.
Von Aleksandra und Daniel Mizielinscy, Moritz Verlag für 29 Euro.

 .

.

Bären beobachten. Ein Ratgeber für AnfängerBären beobachten, Gerstenberg Verlag 2016
Ich gestehe, ich bin ein großer Fan der Kinderbuchautorin Michelle Robinson. Sie hat einen wunderbaren Humor, der ganz weit weg ist von niedlich-kuschelig. Großer Favorit bei uns zuhause und sehr zu empfehlen ist ihr Buch „Wie man ein Wollmammut wäscht“.
Robinsons neues Werk „Bären beobachten“ ist genauso schräg-witzig. Es erklärt Schritt für Schritt was zu tun ist, wenn man im „Bärenland“ auf einen oder mehrere Bären trifft. Die Handlungsanweisungen sind (gelinde gesagt) ungewöhnlich und nicht immer von Erfolg gekrönt. Kinder ab fünf Jahren werden sich beim Vorlesen schlapp lachen. Also vielleicht besser nicht als beruhigende Zu-Bett-geh-Lektüre einplanen.
Von Michelle Robinson (Text) und David Roberts (Illustration), Gerstenberg Verlag für 12,95 Euro

.

.

Torben Kuhlmann, Armstrong, Nord Süd VerlagArmstrong
Vielleicht werden einige die kleine Maus schon kennen, denn sie flog bereits mit Charles Lindbergh über den Atlantischen Ozean. Inzwischen sind wir in den 1950er Jahren und die kleine Maus wundert sich. Ihre Kollegen glauben nämlich, der Mond sei aus Käse gemacht. Eigentlich klar, wo er doch so viele Löcher hat. Aber ganz will die kleine Maus das nicht glauben. Also fasst sie einen Entschluss: Sie will selbst herausfinden, ob der Mond aus Käse ist. Nur wie schafft sie es, dorthin zu kommen? Gibt es tatsächlich einen Weg, die erste Maus im Weltraum zu werden?
Autor und Illustrator Torben Kuhlmann war schon im Kindergarten als „der Zeichner“ bekannt. Diesem Spitznamen ist er treu geblieben. Mit unglaublicher Liebe zum Detail lässt er diesmal die Raumfahrt von der kleinen Maus näher beleuchten. Ein Sachbuch, das unterhaltsam und lehrreich zugleich ist, für große wie für kleine Leser.
Von Torben Kuhlmann, Nord Süd Verlag für 19,99 Euro.

.

.

Mein OpaMein Opa, Catarina Sobral, Knesebeck Verlag
Es ist ganz erstaunlich, was in diesem kleinen Buch so alles steckt. Es ist ein grafisches Kleinod, dem Liebhaber von Illustrationen sofort einen Ehrenplatz im Bücherschrank freiräumen werden. Es ist eine Liebeserklärung an alle Enkel-begeisterten Opas dieser Welt. Und es ist eine Kritik an dem Zeit- und Leistungsdruck unter dem Erwachsene, die eigentlich im besten „Vateralter“ wären, stehen. Auf wenigen Seiten schafft es die portugiesische Illustratorin und Autorin Catarina Sobral, die vielen Facetten in diese schnell erzählte Geschichte zu packen.
Der Enkel begleitet seinen lebenslustigen Opa durch den entspannten Alltag, den der sympathische, ältere Herr mit Sport, Kuchenessen mit einer Freundin, entspannter Gartenarbeit oder mit Picknickausflügen in den Park verbringt. Gleichzeitig wird dieses Lebensmodell dem von Opas Nachbarn Dr. Sebastian gegenübergestellt, der außer Arbeit nur Arbeit und vielleicht ein paar Mikrowellenmahlzeiten kennt.
Wie gut für jeden Enkel, wenn er einen Opa wie diesen hat. Und wie gut für jeden Dr. Sebastian, wenn er sich im Alltag ab und zu von diesem Opa ein paar Dinge abschaut und vielleicht das ein oder andere Mal versucht, den Augenblick zu genießen.
Von Catarina Sobral, Knesebeck Verlag für 9,95 Euro.

.

.

EIN_GARTEN_FUER_DEN_WAL; @Gerstenberg Verlag 2016Ein Garten für den Wal
Manchmal wünscht man sich etwas un-be-dingt – ohne groß darüber nachzudenken, was eigentlich passiert, wenn der Wunsch sich erfüllt. Der Wal hat so eine Sehnsucht. Er möchte einen Garten haben, mit Bank und Blumen und Beeten und allem was dazu gehört. Auf seinem breiten Rücken wäre dafür Platz, meint er. Landlust für Meeresbewohner. Ungewöhnlich, aber machbar. Der Wunsch des Wals wird erfüllt, doch macht ihn das wirklich glücklicher? Jetzt hat er zwar den Garten, kann sich aber nicht mehr ins Meer platschen lassen, was Wale doch eigentlich so gerne tun…
Toon Tellegens wundervoll poetische Geschichte ist (natürlich) ein schönes Vorlesestück für Kinder ab etwa fünf bis sechs Jahren. Aber auch für Erwachsene ist es ein philosophisches Lehrstück. Ein Buch, von dem alle etwas haben, groß und klein.
Von Toon Tellegen, Gerstenberg Verlag für 12,95 Euro.

.

.

Winterspaß im Slapsefjellslapsefjell_Björn R. Lie, @Kunstanstifter Verlag 2016
Ein Tag im Skigebiet in Norwegen. Es gibt eine Menge zu sehen und zu entdecken: Pistenclowns, Angeber, Winterakrobaten. Alle tummeln sich hier auf Skiern, Snowboards oder Schlitten und geben sich ein Stelldichein in der weißgeschneiten Landschaft. Autor Bjørn R. Lie portraitiert die verschiedenen Typen, die man auf der Piste antrifft mit einem schön hintersinnigen Humor. So mischt er, als sei es das Normalste der Welt, Menschen mit Tierfiguren. Die Illustrationen sind reduziert, was ihre Aussagekräftigkeit aber eher noch unterstützt. Für große Leser und Buchliebhaber ist eigentlich alles was aus dem 2006 gegründeten, kleinen und unabhängigen Kunstanstifter-Verlag kommt einen Platz im Regal wert. Aber auch die kleinen Buchliebhaber kann man gar nicht früh genug an Bilderbücher wie dieses heranführen. Also unbedingt kaufen.
Von Bjørn R. Lie, Kunstanstifter Verlag für 19 Euro.

.

.

Benji Davies, Opas Insel, @Aladin Verlag 2016Opas Insel
Sam und Opa sind einfach unzertrennlich. Opa wohnt im Garten und unter einem Blumentopf liegt ein Schlüssel bereit, so dass Sam immer zu Besuch kommen kann, wenn er will. Doch eines Tages findet Sam seinen Großvater erst nach langem Suchen. Vom Dachboden aus machen sich die beiden schließlich auf eine abenteuerliche Reise. Mit einem Schiff fahren sie weit übers Meer bis sie auf Land treffen. Dort gehen sie von Bord, bauen sich eine Hütte, erleben zusammen kleine Abenteuer. Alles ist wunderbar. Doch Sam merkt, dass er hier nicht für immer bleiben kann. Er muss zurück. Doch Opa kommt nicht mit. Er bittet Sam, die Rückreise allein anzutreten.
Das Buch von Benji Davies ist für Vorleser eine Herausforderung, denn es ist schwer sich die eigene Rührung nicht so sehr anmerken zu lassen. Das Thema Abschied, Verbundenheit mit den Menschen, die man liebt und Loslassen sind hier für Kinder greifbar gemacht in einer phantasievollen Weise.
Von Benji Davies, Aladin Verlag für 12,95 Euro.

.

.

Der BesuchAntje Damm, Der Besuch; @ Moritz Verlag 2016Elise ist ängstlich und lebt ganz zurückgezogen in ihrer blitzsauberen Wohnung. Eines Tages fliegt ein blauer Papierflieger durchs offene Fenster in eines ihrer Zimmer. Das beunruhigt Elise sehr. Was hat es nur auf sich mit dem Stück Papier? Als am nächsten Tag ein Junge bei ihr klingelt, nach dem Flieger fragt und dann auch noch in ihre Wohnung kommt, weil er mal muss, gerät das Leben der kleinen Dame ganz schön durcheinander. Die Illustratorin Antje Damm hat in diesem Bilderbuch eine Art Kulissentechnik verwendet. Sie baut Räume, setzt ihre Figuren hinein und fotografiert das Bild ab, was der Geschichte eine neue Dimension gibt. „Der Besuch“ ist eine wirklich berührend erzählt, der Junge bleibt gerade frech genug, dass das Ganze nicht ins Rührselige kippt. Und wie bei so ziemlich allen Geschichten von Antje Damm, bleibt völlig offen, wie es mit den beiden weitergeht. Da ist dann die eigenen Phantasie gefragt.
Von Antje Damm, Moritz Verlag für 12,95 Euro.