Wer das zauberhafte Kinderbuch „Nur ein Tag“ von Martin Balscheit kennt, der wird sich auf diesen Film besonders freuen. Aber auch ohne Vorkenntnisse macht die Verfilmung der Geschichte um die hübsche Eintagsfliege und ihre Freunde Fuchs und Wildschwein großen und kleinen Zuschauern Spaß. Wir sagen euch, warum sich das anschauen lohnt!

Den Tag genießen bei Kaffee und Kuchen: Wildschwein (Aljoscha Stadelmann), Eintagsfliege (Karoline Schuch) und Fuchs (Lars Rudolph), Foto: W-film Distribution
Den Tag genießen bei Kaffee und Kuchen: Wildschwein (Aljoscha Stadelmann), Eintagsfliege (Karoline Schuch) und Fuchs (Lars Rudolph), Foto: W-film Distribution

Worum geht es? Der Fuchs (Lars Rudolph) sitzt mit dem Wildschwein (Aljoscha Stadelmann) im Wald und die beiden beobachten fasziniert, wie die Eintagsfliege (Karoline Schuch) schlüpft. Doch auf die beiden wartet eine unangenehme Aufgabe: Sie müssen der bezaubernden Fliege beibringen, dass sie – wie es eben ihrer Art entspricht – nur einen Tag leben wird. Um diese traurige Botschaft abzumildern, kommt ihnen eine Idee. Sie erzählen der süßen Fliege, dass der Fuchs nur noch einen Tag zu leben hat. Sofort springt die Eintagsfliege darauf an und sie beschließen, den letzten Tag für den Fuchs so schön und allumfassend wie möglich zu gestalten. Er soll die ganze Wunderbarkeit des Lebens an einem Tag erleben. Denn wer nur 24 Stunden hat, der muss das Glück suchen!

Worum geht´s wirklich? Um die Vergänglichkeit des Lebens und darum, jeden Moment ganz bewusst zu genießen und auszukosten.

"Nur ein Tag" läuft ab 29.06.2017 im Kino (Foto: W-film Distribution)
„Nur ein Tag“ läuft ab 29.06.2017 im Kino (Foto: W-film Distribution)

Warum anschauen? Weil die Schauspieler, allen voran Karoline Schuch als zauberhafte Eintagsfliege, aber auch Lars Rudoplh und Aljoscha Stadelmann sowie Anke Engelke, die ebenfalls eine Fliege spielt, einfach toll sind und es dem Regisseur und Autor Martin Balscheit gelungen ist, eine sehr anrührende, lebensweise Geschichte gelungen und fröhlich auf die Leinwand zu bringen. Carpe diem!

Unbedingt mitnehmen? Alle, die das Leben genießen und schöne Parabeln mögen