Wie schön! Pünktlich vor Weihnachten gibt es das lang ersehnte Wiedersehen mit Paddington, dem liebenswert-tollpatschigen Bären mit Schlapphut, Dufflecoat und Hunger auf Marmeladenbrot. Am 23. November 2017 startet „Paddington 2“ in den deutschen Kinos. Wir verraten euch, welche Abenteuer euch erwarten und warum sich das Anschauen lohnt.

Um Geld für das Buch zu verdienen, putzt Paddington (Foto: Studio Canal Deutschland)

Worum geht es? Paddington hat sich bei Familie Brown in London inzwischen gut eingelebt und ist auch in der Gegend aufgrund seiner netten und hilfsbereiten Art sehr beliebt. Weil seine peruanische Tante Lucy stolze 100 Jahre alt wird, sucht er nach einem passenden Geschenk. Im Antiquitäten-Geschäft von Mr. Gruber wird er schließlich fündig: Ein ganz besonderes Pop-Up-Buch begeistert den Bären und soll das Präsent für Tante Lucy werden. Doch um das Buch kaufen zu können, muss Paddington erst einmal Geld verdienen und nimmt dafür einige Nebenjobs in der Nachbarschaft an. Dabei läuft für den tollpatschigen Bären allerdings nicht alles immer ganz glatt…und dann wird auch noch das wertvolle Pop-Up-Buch gestohlen, bevor er es kaufen kann! Paddington macht sich auf die Suche nach dem dreisten Dieb. Die wilde Verfolgungsjagd bleibt natürlich nicht ohne Turbulenzen.

Hugh Grant spielt den Bücherdieb Phoenix Buchanan (Foto: Studio Canal Deutschland)

Worum geht es wirklich? Um das neueste Abenteuer des niedlichen Bären und seiner Familie in London, der sich an die Fersen des Bücherdiebes heftet, durch allerlei Schwierigkeiten muss und am Ende (hoffentlich) doch an sein Ziel kommt.

„Paddington 2“, ab 27. November 2017 im Kino (Foto: Studio Canal Deutschland)

Warum sich das Anschauen lohnt: Der süße Bär mit seinen großen Knopfaugen und seiner tollpatschigen Art ist einfach zum Verlieben! Das war schon beim ersten Film so und ist bei der Forstsetzung nicht anders. Hinzu kommt ein Ensemble von tollen Schauspielern, dieses Mal neu dabei: Hugh Grant als dreister Bücherdieb Phoenix Buchanan. Regisseur Paul King ist ein samüsanter, unterhaltsamer Familienfilm gelungen, der den Vergleich mit dem ersten Teil nicht scheuen muss. Die deutsche Synchronstimme von Paddington ist übrigens erneut Elyas M´Barek.

Fazit: Ein wunderbarer Weihnachtsfilm für die ganze Familie!