Collien Ulmen-Fernandes im Interview zu „Mister Link“

Im Animationsfilm „Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer“ spricht Collien Ulmen-Fernandes die Rolle der abenteuerlustigen Adelina Fortnight. Wir haben mit der 37-jährigen Schauspielerin, Moderatorin und Mutter einer Tochter über ihren neuen Film, die Herausforderungen im Synchronstudio und ihr Sehnsuchtsland Schweden gesprochen.

„Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer“

Worum geht es? Der Forscher Sir Lionel Frost (Stimme im Original: Hugh Jackman, deutsche Stimme: Christoph Maria Herbst), der sich selbst für den weltbesten Erforscher von Mythen hält, begibt sich auf die Suche nach dem legendären Vorfahren des Menschen – Mr. Link, die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Der Forscher wird begleitet von Adelina Fortnight, einer freigeistigen und selbstbewussten Abenteurerin. Sie ist im Besitz der einzigen bekannten Karte, mit der man den Ort finden kann, an dem Mister Link sich aufhält.
Erscheinungsdatum: 30. Mai 2019 (Deutschland)
Regisseur: Chris Butler
Musik komponiert von: Carter Burwell
Produktionsfirmen: Laika, Annapurna Pictures

Liebe Collien, nach einer kleinen Synchronrolle in „Spongebob“ ist „Mister Link“ nun der erste Animationsfilm, in dem du einer Hauptrolle deine Stimme leihst. Wie kam es dazu?

Fellig und sehr liebenswert: Mister Link (rechts) mit Sir Lionel (Foto: eOne Germany)

Ich habe die Anfrage bekommen und habe mich sehr darüber gefreut. Vorher gab es ein Testsprechen – eine Art Stimmcasting. Das ist so üblich, da es sich bei „Mister Link“ um eine amerikanische Produktion handelt und die Amis uns deutschen Schauspieler ja nicht kennen. Sie waren auf Anhieb so begeistert, dass ich direkt die Hauptrolle bekommen habe! Das ist natürlich cool und eine große Ehre für mich. So kam das zustande.

Was für ein Typ ist Adelina Fortnight? Was magst du an ihr?

Adelina Fortnight zeigt den Männern, wo es langgeht (Foto: eOne Germany)

Adelina ist eine mutige, starke Frau, die den Jungs im Film – also Mister Link und Sir Lionel – auch mal sagt, wo es lang geht. Die drei brechen gemeinsam zu einer Abenteuerreise auf. Und oft ist es ja leider so, dass Frauen bei Road Trips eher eine passive Rolle haben, das Anhängsel sind, den Männern hinterher trotten und fragen: „Wo geht es als nächstes hin?“ Adelina hingegen gibt die Handlung auch mal vor, ist tough und leitet die Jungs an der richtigen Stelle in die richtige Richtung. Der Film bricht viel mit gängigen Geschlechterklischees. Das hat mir sehr gefallen.

Und was ist der Reiz am Synchronsprechen? Ist das nicht sehr anstrengend, weil man so konzentriert sein muss?

Es ist natürlich auch anstrengend. Aber es hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe mir überlegt: Was für eine Stimme will ich Adelina geben? Wie soll sie klingen? Ich gab ihr eine eher tiefe Stimme, daher klingt sie gar gar nicht wie ich. Im Original spricht Hugh Jackmann die Rolle des Sir Lionel, mit dem ich die meisten Szenen habe. Das war schon lustig: Ich hörte Hugh Jackmans Stimme auf Englisch und musste ihm auf Deutsch antworten. Die größte Herausforderung war es, die Sätze anzupassen. Manche Sätze werden durch die Übersetzung ins Deutsche länger. Daher musste ich schneller sprechen, als die Original-Adelina Zoe Saldana.

Im Film brechen Mister Link, Sir Lionel und Adelina Fortnight auf, um den geheimnisvollen Ort Shangri La zu finden. Hast du einen persönlichen Sehnsuchtsort, den du gerne einmal besuchen würdest?

„Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer“ startet am 30. Mai 2019 in den Kinos (Foto: eOne Germany)

Ja (lacht). Schweden. Das klingt jetzt vielleicht nicht besonders exotisch. Aber Schweden würde mich sehr reizen. Zum einen wegen der wunderschönen Landschaft: Die Fjorde und Seen und Wälder und kleinen Schäreninseln, das stelle ich mir sehr idyllisch vor. Zum anderen bewundere ich die Schweden, weil sie in Sachen Gleichberechtigung um einiges weiter sind als die Deutschen. In deutschen Spielwarenkatalogen zum Beispiel stehen meist Mädchen in der Kinderküche und wickeln die Babypuppen, während der Junge im Superheldenkostüm daneben steht. In schwedischen Katalogen ist das anders. Man achtet dort sehr auf Gleichstellung. Dort wickeln Junge und Mädchen gemeinsam die Babypuppen und retten danach zusammen als Superheld und Superheldin die Welt. Das finde ich toll. Gleichstellung ist dort ein großes Thema. Kein Wunder, dass man auf den schwedischen Spielplätzen Kinderwagen schiebende Männer wie Frauen gleichermaßen antrifft.

Um Gleichberechtigung geht es auch in deinem ersten Kinderbuch „Lotti & Otto“.  Planst du eine Fortsetzung?

Ja, es wird einen zweiten Teil geben.  Ich bastele gerade an der Geschichte für die Fortsetzung. Und ich arbeite gerade an einem neuen Format für Eltern, das wir demnächst drehen werden. Auf beides freue ich mich schon sehr.

Kindermode aus Korea: 10 Labels mit Trendpotenzial

Kindermode aus Korea ist ein bisschen verrückt, trendy und bekannt für ihren zukunftsweisenden Modestil. Verspielte Kleidung, die nicht nur tragbar und hochwertig ist, sondern meist auch recht preiswert. Von Kleidung über Pyjamas, Taschen und Accessoires – diese koreanischen Kindermode-Marken bieten so einiges.

Die Südkoreanische Hauptstadt Seoul ist aufregend, leuchtend und immer in Bewegung. Das spiegelt sich auch in der Mode wider. Alles ist möglich! Die Kombinationen von Stoffen, Farben und verschiedener Materialien sind inspirierend und perfekt für Kinder. Für jeden ist etwas dabei …

Für euch haben wir die Top 10 der koreanischen Modemarken für Kids zusammengestellt, die ihr unbedingt kennen solltet:

Lala

Babymode Lala

Kindermode Korea Lala

Lala kreiert Kleidung für Mädchen und Jungen bis 7 Jahre. Die Kollektionen sind niedlich und verspielt und allesamt made in Korea.
lala-korea.com

Mini Dressing

Mini Dessing Kindermode

Mini Dressing Kindermode

Mode muss Spaß machen – vor allem für Kinder, so lautet hier das Motto. Seit 2013 in der Kindermodebranche, hat Mini Dressing es sich zum Ziel gemacht, Kinder glücklich zu machen. Die Designs sind niedlich, kreativ und einzigartig.

Arim Closet

Arim Closet

Elegante Kleider, bezaubernde Accessoire und herzige Socken für Babys und Mädchen aus hochwertigen Materialien. Dabei tut die Modemarke aus Korea auch was Gutes: Ein Teil ihrer Einnahmen wird an gemeinnützige Zwecke gespendet (u.a an Unicef und an ein koreanisches Waisenhaus). Der Name Arim stammt von der jungen Tochter des Designers.

Bien a bien

Bien a Bien Kindermode

Bei Bien a bien findet ihr unisex basic Kinderbekleidung in schönen dezenten Farben – perfekt für den Alltag! Dabei lassen sich die Teile super mit ae-hem, der nächsten Mark, die wir vorstellen, kombinieren.

ae-hem

ae-hem Kindermode aus Korea

Von den Straßen von Seoul inspiriert mit leuchtenden Farben, simplen Schnitten und tollen Mustern. Diese Modemarke für Kinder ist eine Unter-Kollektion von bien a bien.

Kokacharm

Kokacharm Korea

Hier gibt es gemütliche Lounge-Wear und Socken für Babys und Kinder bis 8 Jahre. Seit 2012 kreiert Kokacharm Mode aus weichen und hochwertigen Stoffen und garantiert so Komfort für die zarte Haut der Kleinsten.

Bene Bene

Die Marke wurde von Zwillingsschwestern gegründet nachdem sie Mütter wurden. Bene Bene steht für Kleidung zu fairen Preisen, die bei Design und Qualität keinerlei Abstriche macht.

Peach and Cream

Peach and Cream Fashion Korea

Fröhlich, funky und ganz schön niedlich. Von Basic Tops bis zu Cocktailkleidern, Hüten und Schultaschen – Peach and Cream überzeugt mit toller Qualität und zählt zu den Luxusmarken, die dennoch erschwinglich sind. Besonders beliebt ist diese Marke bei britischen Kunden.

Sweven

Sweven Kindermode aus Korea

Klassische Looks mit französischem Touch, Pastelltönen und mit liebevollen dekorativen Details – das ist Sweven. Diese exklusiven Kollektionen haben eine begrenzte Verfügbarkeit, darum nicht lange warten 😉

Happy Prince

Happy Prince Kindermode

Seit 2006 spezialisiert sich diese Marke auf niedliche Accessoires für Kinder. Happy Prince ist bekannt für ihre große Kollektion an Hüten, Haarschmuck und Socken.

 

Hier findet ihr 10 bezaubernde Kindermode Marken aus Portugal.

Slider: Bene Bene, Happy Prince
Teaser: Bien Bien

Little Miss Sunshine: Coole Bademode für Kinder

Auch wenn wir uns aktuell noch in den Frühlingsmantel kuscheln: Der Sommer naht mit großen Schritten und macht Lust auf Abenteuer im Freien. Höchste Zeit, auch in Sachen Sommermode umzudenken. Lässig soll es aussehen, aber auch praktisch sein für all die kleinen Tobereien im Wasser. In Zusammenarbeit mit der französischen Fotografin Valérie Favier inszenierten wir die neue Bademode für Kinder unter dem Motto „Little Miss Sunshine“, die mit Sporty Looks, knalligen Farben und Badestyles Lust auf Sonne macht.

Fotos: Valérie Favier
Konzept und Art Direktion: kapOandCo
Styling : Christina Kapongo
Model: Vera Fernández

Slides sind die neuen Sandalen!

Lässige Badeschlappen ist in dieser Saison so präsent wie nie.
Doch nicht nur zu Badeanzug und Bikini lassen sich die coolen Slides stylen. Straßentauglich wird der Schuhtrend zu Karo-Culotte oder gar mit knalligen Socken und Shorts!

Badeanzüge sind die neuen Bikinis!

Wer dachte, der Badeanzug wäre spießig und nur für Omas, hat weit gefehlt. Wie bereits in der Damenmode erobert der verspielte Einteiler auch die Kinderbademode. Mit romantischen Rüschen oder schimmernden Metallic-Farben lässt sich der Badeanzug auch mit einer Shorts oder Röcken als cooles Sommeroutfit tragen. Gewusst wie!

Sporty ist das neue süß!

Boyish ist das neue cool – sporty das neue süß. Für den perfekten Sommerlook wird die neue Cap zu lässigen Shirts und Shorts kombiniert. Die passenden Slides mit bunten Strümpfen dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Revival der Regenjacken

Von wegen nur funktional und langweilig. Mit coolen transparenten, wasserdichten Jacken und knalligen Nähten (gesehen bei Billieblush) macht sogar das Unwetter im Sommer Spaß!

Weitere tolle Ideen zur Bademode findet ihr hier!

 

Frühstücksideen für die Familie – So fängt der Tag gut an!

Das Familienfrühstück ist ein guter Start in den Tag! Es ist weltweit bekannt, dass das Frühstück eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages ist, und das gilt natürlich und vor allem für Kinder. Lasst euch von farbenfrohen Bowls, Toasts und Muffins inspirieren.

Frühstücken mit Kindern: warum ist es so wichtig?

Das Frühstück ist ein grundlegender Moment, von dem die Ernährungsbilanz des ganzen Tages abhängt, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Da diese sich in der Wachstumsphase befinden, benötigt ihr Organismus Energie und Nährstoffe in viel höherem Maße als ein erwachsener Mensch. Und das nicht nur, um alle täglichen Aktivitäten auszuführen, sondern auch, um neue Zellen und neue Gewebe aufzubauen, die gerade in einem wachsenden Körper notwendig und unerlässlich sind.

Ein gesundes Frühstück für größere Aufmerksamkeit

Kinder, die gewöhnlich ein reichhaltiges und nahrhaftes Frühstück genießen, sind leistungsfähiger in der Schule, Gedächtnis und Konzentration funktionieren besser. Nicht zuletzt sind sie auch einfach besser gelaunt und haben mehr Energie.
Kinder, die gar nicht frühstücken oder ganz wenig am Morgen essen, beginnen den Tag mit einem Nachteil gegenüber ihren Altersgenossen. Die Kinder müssen den ersten Teil des Tages ohne die richtige Energie durchstehen, was sowohl ihre physischen als auch psychischen Fähigkeiten beeinträchtigt.

Die Vorteile für die Kindergesundheit

Auch aus gesundheitlicher Sicht ist es ein Fehler, das Frühstück zu überspringen. Es kommt oft vor, dass Kinder auf Dauer dann Übergewicht entwickeln. Denn ein mangelhaftes Frühstück führt dazu, dass das Kind früh wieder hungrig wird, so dass es bei der nächsten Mahlzeit mehr isst und vielleicht zu kalorienreichen Snacks greift. Oft sind es auch die Eltern, die nicht frühstücken und deshalb halten die Kinder das Frühstück für eine unnötige Mahlzeit. Es ist also wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen und zu versuchen, alle zusammen zu frühstücken. Wir empfehlen, euch morgens die Zeit zum Essen mit euren Kindern zu nehmen… Es ist einfach ein schöner Start in den Tag!

Müsli ist und bleibt ein besonders beliebtes und gesundes Frühstück | Foto: Alexander Mils/ Unsplash

Tolle Inspirationen fürs Kinderfrühstück

Hier kommen ein paar Ideen, um die erste Mahlzeit des Tages kinderfreundlicher zu machen. Wichtig ist natürlich, dass es durch die Woche schnell geht. Am Wochenende könnt ihr dann auch mal zu den etwas aufwändigeren Rezepten greifen.

Frühstück Bowls zu verlieben

Bowls in allen Variationen sind DER Trend der letzten Jahre. Auch zum Frühstück ist die Mahlzeit aus der Schüssel richtig beliebt geworden. Der Vorteil hiervon ist, dass man sie in der Regel sehr gut vorbereiten kann. Einfach am Vorabend die Flocken einweichen, und am nächsten Morgen das Obst schneiden. So ein Frühstück ist nährstoffreich, und bietet dank Obst und Vollkorn das richtige Verhältnis von Ballaststoffen und Vitaminen.

Erdmandel Bowl

Einfacher könnte eine Bowl fast nicht sein. Diese besteht nur aus 4 Zutaten: Erdmandelflocken, Orange, Banane und Cranberries. Reich an wichtigen Nährsstoffen, ist sie perfekt für alle Nussliebhaber.

Kakao Banane Smoothie Bowl

Lust auf Nutella? Diese Bowl schmeckt wie der leckere Brotaufstrich, ist aber gesünder! Die Grundlage ist ein Smoothie mit Kakao und gerösteten Haselnüssen, der getoppt mit Obst in der Schüssel serviert wird. Diese Bowl ist glutenfrei und vegan.

Waldbeeren Bowl

Diese Bowl ist auf der Basis von Chiasamen gemacht, die mit Beeren und Banane püriert werden. Wir empfehlen tiefgefrorene Waldbeeren vor allem in Sommer, wenn es ziemlich heiß werden kann und wir schon am morgen eine Erfrischung brauchen.

Toast – der Klassiker im farbenfrohen Look

Der Toast bleibt ein Klassiker zum Frühstücks! Knusprige Vollkornscheiben, die mit etwas Fantasie fast kleine Kunstwerke zum Essen werden können. Natürlich gibt es hundert verschiedene Ideen für die Dekoration.  Frischkäse oder Quark getoppt mit Obstscheiben ist hier noch die einfachere Variante.

Regenbogen Toasts

Der Tag fängt ein bisschen besser mit einem Hauch von Farbe! Dieser Toast im Meerjungfrauen-Look ist natürlich ein Traum! Auf den ersten Blick sieht es kompliziert aus, aber man kann es ganz einfach nachmachen. Für diese Farbgebung könnt ihr pulverisierte Himbeeren oder Blaubeeren (gibt es im Naturkosthandel) benutzen, um Frischkäse einzufärben. Mit Streuseln toppen, fertig! Aber auch mit fertigen, verschiedenfarbigen Brotaufstrichen wie Rote Beete, Mango, und Babyspinat könnt ihr dem Toast einen Regenbogen-Look verpassen.

Toast mit Joghurt und Bananen

Dieser Toast mit Joghurt und Banane ist die perfekte Balance zwischen süß und sauer. 4 Zutaten: Sahnejoghurt, Haselnusskerne, Banane und Honig… Einfach und köstlich 🙂

Kinderfreundliche Toasts

Mit Obst und etwas Fantasie zaubert ihr diese Toasts. Mit Nussbutter, Bananen und Blaubeeren entsteht zum Beispiel das niedliche Bärengesicht. Hier kann beliebig variiert werden zwischen süß und salzigem Belag. Auch aus Käsescheiben lassen sich mit Keksausstechern Verzierungen fürs Brot machen.

Power Muffins: Kick Starter des Tages

Muffins gelten aufgrund ihres hohen Zuckergehalts oft als ungesund. Aber es gibt nichts Unwiderstehlicheres als hausgemachte Muffins. Hergestellt aus gesunden Inhaltsstoffen, können sie eine große Energiequelle für eure Kleinen sein. Und wenn ihr sie selber macht, bestimmt natürlich ihr die Zuckermenge. Sie zaubern nicht nur ein Lächeln auf die Gesichter eurer Kinder, auch das ganze Haus wird  duften… ein Traum! Entweder bereitet ihr sie frisch am Wochenende zu, oder ihr bereitet sie vor und esst sie am nächsten Morgen. Viele Muffinrezepte eignen sich auch super, um eingefroren zu werden. Dann müsst ihr sie nur noch aufwärmen!

Karotten Kuchen Muffins

Karottenkuchen ist einer der leckersten Kuchen der Welt, oder? In Form von Muffins ist ist er etwas praktischer zu essen und wird bestimmt auch Kindern schmecken. Anstatt von Zucker kann man Bananen zum Süßen des Teiges nehmen. Der Guss aus Creme Fraiche und abgeriebenen Zitronen rundet das ganze ab und gibt noch eine Portion Calzium hinzu.

Schoko Muffins

Alle Kinder lieben Schokolade, dicht gefolgt von uns Eltern natürlich! Diese Schokomuffins sind ein etwas üppigeres Frühstück und machen garantiert Gute Laune. Dank Schokostücken im Teig bleiben die kleine Cakes wunderbar saftig.

Rhabarber Streusel Muffins

Wenn die Rhabarber-Saison anfängt, kann man auf diese  Rhabarber-Streusel-Muffins nicht verzichten. Mit gemahlenen Haferflocken und Reismehl werden sie nur mit etwas Ahornsirup und Kokosblütenzucker gesüßt… Gesund und lecker!

Frühstückspizza: Fürs Wochenende oder den Geburtstag

Eine Pizza zum Frühstück? Ihr habt richtig gelesen. Sie ist eine der coolsten Ideen für das Frühstück, wenn auch wahrscheinlich eher was fürs Wochenende. Mit Obst oder Gemüse, Joghurt, Nutella oder Marmelade belegt ist sie wirklich lecker! Der Boden kann aus Haferflocken oder Keksen bestehen und zum Dekorieren kann alles benutzt werden, was schmeckt…

Banana Bread Frühstück Pizza

Habt ihr Kinder die überhaupt gar nichts zum Frühstück essen wollen? Dann schlagen wir die Frühstück Pizza vor! Die hier oben hat einen Boden aus Banana Bread und ist mit Schokohaselnussüberzug und hat Bananen als Topping: ein richtiges Energie-Booster!

Frühstück Pizza mit Gemüse

Die Frühstücks-Pizza kann natürlich auch salzig sein. Mit Käse und bunte Gemüse werden eure Kinder das Gefühl haben, einen echten Regenbogen zu essen. Als Käse empfehlen wir gerieben Mozzarella oder Emmentaler, nach dem Backen kann frischer Feta oder Hüttenkäse genommen werden. Der Boden ist in diesem Fall übrigens kein Pizzateig, sondern kann Fladenbrot oder Toast sein.

Frühstück Pizza mit Fruchten

Diese Pizza hier bringt uns sofort Sommerstimmung. Mit einem Boden aus feinen Haferflocken, wird sie bunt dekoriert. Saftige Sommerfrüchte werden mit Vanille Extrakt und Zimt mariniert und danach auf eine Schicht von griechischem Joghurt gelegt!

 

Ideen für euer nächstes Frühstück mit Kindern habt ihr jetzt, dann könnt ihr euch nun um die Deko kümmern. Hier zeigen wir schönes Kindergeschirr, Lätzchen und Platzsets.

Teaser- und Sliderbild: @GettyImages

Vintagelook im Kinderzimmer: Hier wohnt Zofia

Auch im Kinderzimmer machen sich Omas Erbstücke und Second-Hand-Möbel gut. Um euch zu zeigen, wie der Vintage-Trend im Kinderzimmer aussehen kann, werfen wir einen Blick in Zofias entzückendes Zimmer. Ihre Mutter Kasia ist Interior-Designerin und hat für ihre 5-jährige Tochter ein Vintage Kinderzimmer zum Verlieben geschaffen.

Ein Blick in anderer Leute Häuser ist immer die beste Inspiration. Wie sind sie eingerichtet, wie haben sie dekoriert und welche kleinen Details machen den großen Unterschied? Vielleicht entdeckt man Sachen, von denen man nie gedacht hätte, dass sie einem gefallen, zum Beispiel Farbkombinationen oder einen Stilmix, der euch noch nie in den Sinn kam.

Mit uns könnt ihr das charmante Kinderzimmer von Zofia besuchen, die mir ihrer Familie in der polnischen Stadt Gydnia lebt. Es ist eine kleine Oase voll toller Fundstücke!

Traumjob Interor-Designerin

Zunächst wollten wir mehr über Zofias Mutter, die Designerin des Kinderzimmers erfahren. Kasia ist Mutter von zwei Kindern, Zofia, 5 Jahre und Antoni, 1,5 Jahre. Sie lebte mit ihrem Mann in London und arbeitete im Finanzsektor. Während ihrer ersten Schwangerschaft entschied sich das Paar, die hektische Großstadt zu verlassen und wieder zurück in ihre Heimat nach Polen zu ziehen. Nach ihrer Rückkehr erfüllte Kasia sich ihren Traum von einem Innenarchitekturstudium. Mittlerweile hat sie ihr eigenes Studio and.home und ist ein Beispiel dafür, dass wir unsere Träume und Leidenschaften verwirklichen sollen.

Die kleine Zofia ist ein temperamentvolles und künstlerisches Mädchen, das mutig und aufgeschlossen durch die Welt geht. Schon mit vier Jahren surfte und segelte sie ganz ohne Angst auf den Wellen der Ostsee. Sie ist ein abenteuerlustiges kleines Mädchen.

Kasias Projekt: Ein Vintage Kinderzimmer einrichten

Kasia wollte den Raum natürlich, mit sinnvollen Vintage-Akzenten gestalten. Dabei legte sie vor allem Wert auf ökologische und nachhaltige Möbel und Dekoration. Die Einrichtung ist daher entweder Second-Hand und/oder aus Holz und Rattan. Einige Teile sind fast 100 Jahre alt und erzählen ihre ganz eigene Geschichte.

Inspiration KInderzimmer Vintage

Kinderzimmer im Vintage-Stil

Die weiße Kommode stammt aus Kasias Elternhaus und fand bereits Platz in ihrem Kinderzimmer, als sie ein kleines Mädchen war. Die Textilien sind größtenteils von Numero 74 und allesamt aus umweltfreundlichen Stoffen.

Vintage Kinderzimmer von Zofia

Kinderzimmer neutral gestalten

Aktuell liegt es im Trend, das Kinderzimmer in einem bestimmten Thema einzurichten, das sich meist an einer (eher kurzfristigen) Vorliebe des Kindes orientiert. Davon rät Kasia ab. Als Innenarchitektin versuche sie bei ihren Projekten immer, die heißesten Trends zu vermeiden, die nur eine Saison halten. Man könnte meinen, Vintage sei einer davon, aber Kasia sieht das anders. „Für mich ist es ein Anti-Trend. Eine Art, die Dinge zu respektieren, indem man ihnen ein zweites Leben gibt, sich erinnert und die Arbeit der Menschen und unsere Natur wertschätzt.“

altes KinderbettVintage Kleiderschrank Kinderzimmer
Nicht übertreiben mit der Gestaltung

Kinder sollten in einem Zimmer leben, das ihnen die Möglichkeit gibt, sich frei zu entfalten und ihre eigene Persönlichkeit auszuleben. Somit sind perfekt designte Räume, in denen alles an Ort und Stelle sitzen muss, um wundervoll auszusehen, nicht zu empfehlen. Kasia sieht bei ihrer Arbeit viele Zimmer, in denen „personalisierte“ Details aus anderen Zimmern kopiert werden. Überall die selben Poster der angesagten Spielsachen. Sie wollte Zofia nicht den Trends aussetzen und hielt ihren Raum deshalb zeitlos.

Flexibel bleiben

Alle Möbel können auch in einem anderen Kontext verwendet werden. Das gibt Zofia und ihrer Mutter die Möglichkeit, flexibel zu bleiben. So kann Zofias Zimmer ohne Probleme umgestaltet werden, sobald sie etwas älter geworden ist.

Bilder: and.home

Erstkommunion: 30 x festliche Kleidung für den großen Tag

Die Erstkommunion Saison hat offiziell begonnen und es ist wieder Zeit für schöne festliche Kindermode. Ein Anlass, den eure Kinder sicherlich nicht vergessen werden.

Erstkommunion: Das müsst ihr wissen

Die Erstkommunion gehört neben Taufe und Firmung zu den Einführungssakramenten der katholischen Kirche. Nach alter Tradition wird die Feier der Erstkommunion am Weißen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern, gefeiert. Dabei leitet sich der Name »Weißer Sonntag« von den weißen Gewändern (als Sinnbild der Reinigung durch das Taufwasser) ab, welche die Neugetauften in der Frühzeit des Christentums getragen haben. Heutzutage wird aber auch oft noch später gefeiert, meistens im Mai.

Wie bereiten sich die Kinder vor?

Bei der Erstkommunion empfangen die Kinder zum ersten Mal die heilige Kommunion: Leib und Blut Christi in der Gestalt von Brot und Wein. Die Kleinen werden für mehrere Monate durch einen Katecheten auf das Ereignis vorbereitet. Als Voraussetzung, um zur Erstkommunion zugelassen zu werden, muss der Gläubige getauft sein und sollte zudem vorher das Sakrament der Buße als Vorbereitung empfangen haben. Die Heilige Kommunion kann empfangen werden, wenn das Kind ein Alter erreicht hat, in dem es den Unterschied zwischen einfachem Brot und Wein zu den gesegneten Gaben verstehen kann. Kirchenrechtlich ist hiermit das siebte oder achte Lebensjahr gemeint.

Erstkommunion: Was tragen die Kinder?

Traditionell tragen die Kinder für die Erstkommunion entweder ein weißes Kleid oder einen blauen Anzug. In vielen Kirchen kommt es vor, dass die Kleinen alle gleich gekleidet sein müssen. In dem Fall tragen sie eine weiße Tunika, die Albe, über ihrer Kleidung. Viele Kirchen überlassen heutzutage die Kleiderwahl auch gänzlich den Eltern. Natürlich zeigen wir euch verschiedene Modelle, damit ihr genügend Auswahl habt. Hier kommen unsere schönsten Vorschläge für die Erstkommunion… Zeit für Shopping!

Traumhafte Kleider – klassisch weiß

Die Erstkommunion wird als große Feier begangen, zu der die ganze Familie und Freunde eingeladen werden. Natürlich sind Kinder an dem Tag die Hauptdarsteller, und es wird sich richtig schick gemacht. Diese weißen Kleider sehen aus wie leichte Stoffwolken. Weich und zart sind sie bestens dazu geeignet, dass sich eure Kinder darin wohl fühlen.

Auffällige festliche Kleider: Bunt und gemustert

 

Diese Auswahl ist für alle, die es etwas extravaganter mögen.  Mit viel Tüll, Schleifen, Stickereien und Volants sind diese Kleider eine wahres Fest für die Augen. Unser Favorit ist das Kleid von Eirene mit dem Tüllrock in gemischten Pastelltönen.

Anzüge für die Erstkommunion

Auch die wildesten Kinder werden mit diesen Anzügen elegant aussehen. Uns gefällt vor allem für Kinder die Idee des Splits sehr gut –  gleiche Farbpalette, aber kein Set. Das wirkt etwas lässiger. Achtet hierbei aber besonders auf leichte Stoffe. Denn gerade bei mehreren Lagen wird es den Kindern sonst schnell zu warm.

Lässig, aber dennoch schick für festliche Anlässe

Wenn euch die beiden vorangegangenen Vorschläge etwas too much sind, findet ihr hier unten die lässigeren Kombinationen. Sie sind dennoch elegant und vor allem äußerst bequem. Ein weiterer Vorteil: es finden sich noch viel mehr Anlässe, sie zu tragen. Einiges ist davon sogar ziemlich alltagstauglich! Hosen aus weich fallenden Stoffen, eine ungewöhnliche Jacke und ein Oberteil mit besonderem Schnitt oder Farbe – auf die Kombination kommt es hierbei an.

Was fehlt noch? Genau, Schuhe! Hier findet ihr 25 schöne Sandalen für Frühling und Sommer.

 

Teaser- und Sliderbild: @Fendi

Coole Jungenmode: 24 Modelle, die wir lieben

Schöne, lässige Jungenmode zu finden, ist heutzutage eine richtige Challenge. Man sagt immer, dass die Jungen einfacher anzuziehen sind, denn in der Regel geht es nur um Hose, T-Shirt und Pullover. Aber auch hier steigen bei Eltern die Ansprüche in Sachen Design. Wir zeigen euch ein paar Teile, die eure Kids lieben werden!

Unsere Tipps um coole Mode für Jungen zu finden

Wie alle Kinder haben auch Jungs ganz eigene Vorstellungen von ihrer Kleidung und wollen natürlich mitbestimmen. Die Möglichkeiten um Kindermode zu kaufen sind schier endlos. Läden für coole Kindermode findet man mittlerweile in sehr vielen Städten, und allen anderen helfen natürlich Online-Shops. Diese ermöglichen es uns, Kleidung von Marken aus der ganzen Welt zu kaufen. Dennoch ist es nicht so einfach, wirklich modische Bekleidung für Jungen zu finden. Hier kommen ein paar Tipps um sich die besten Teilen zu sichern.

Jungenmode shoppen: Unsere Empfehlungen

Die erste goldene Regel beim Einkaufen von Kindermode ist, immer auf eure Kinder zu hören. Sie haben schließlich ihren eigenen Geschmack und sind die ersten, die euch helfen können das richtige Teil zu kaufen. Euer Sohn steht auf Kleidung mit Comichelden, aber das meiste gefällt euch selber nicht? Oft finden sich doch ein paar coole Alternativen abseits der gängigen High-Street Shops. Noch eine Empfehlung ist die Webseiten und Geschäfte von bekannten Männermarken oder Streetwearshops zu besuchen. Die meisten haben auch eine Linie für Jungen.  Der Vorteil hierbei ist, dass sie sich auf männliche Schnitte spezialisiert haben, so dass die Stücke definitiv am besten geeigneten sind. Es gibt aber auch Kindermodelabels, die sich auf Jungenmode konzentrieren. Hier findet ihr 5 Marken, die coole Mode für Jungen machen. Last but not least bleibt natürlich immer noch die Suche nach Unisex Mode, die auch viele kleine Labels anbieten.

Jungenmode: 24 Modelle, die wir lieben

Wir haben uns wieder auf die Suche nach den schönsten Teilen für Jungen gemacht. Zwischen Französische, Skandinavische, Italienische, Spanische Modemarken, hier kommen unsere Favoriten dieser Saison…Viel Spaß beim Stöbern!

Teile, die etwas zu sagen haben

Der Trend von Statements, Letterprints und Maxi Logos ist seit einigen Saisons auch in Kindermode richtig angekommen. Ein Gefühl, eine Meinung oder eine Haltung auszudrücken, ist noch nie so einfach gewesen. Stickereien, Prints und Patches bereichern zusammen mit tollen Farben Sweatshirts, Hosen und T-Shirts. Für die kleinen Aufständischen finden wir das Shirt von Noé & Zoë mit dem Slogan „Revolution“ einfach perfekt. Das Motto passt auch ganz gut zum Thema Klimaschutz, mit dem sich unsere  Kinder zunehmend beschäftigen.

Coole Mode mit Fernsehhelden

Jedes Kind liebt seine Helden! Ob sie aus Büchern, Cartoons oder Comics stammen, spielt keine Rolle: Diese Charaktere aus Trickfilmen sind die wahren Protagonisten dieser Kinderkleidung. Und nicht immer muss das übertrieben kitschig sein. Wir sind sicher, dass eure Kinder und ihr mit diesen Teilen glücklich sein werdet! Persönlich freuen wir uns besonders über das T-Shirt von Eleven Paris mit Harry Potter Motiv… Wirklich zauberhaft!

Klassische Jungenmode fürs Familienfest

Im Alltag ist Streetwear völlig okay, aber für einen besonderen Anlass soll es mal was schickeres sein? Diese Modelle sind die Grundlage für jede kleine feine Herrengarderobe. Chino Hose und klassische Bermudas sind mit Polos und Hemden gut zu kombinieren. Hauptsächlich einfarbig, gibt es auch traditionelle und dezente Muster wie kleine Streifen und Karos. Edle Stoffe vervollständigen das Bild und verleihen euren Kleinen eine noch vornehmere Ausstrahlung.

Sliderbild: Woolrich
Teaserbild:Tiny Cottons

Homestory: Minimalist trifft auf Französin in Berlin

Eine inspirierende Homestory, die Lust macht, die eigenen Wände neu zu gestalten. Im Prenzlauer Berg in Berlin hat sich Familie Spielberg ihren Traum vom Altbau erfüllt. Wir stellen euch zwei-fach Mama Rebecca und die Wohnung ihrer mittlerweile vier-köpfigen Familie vor.

Rebekka Spielberg, zu dem Zeitpunkt hochschwanger. Vor wenigen Tagen kam Töchterchen Maude Sophie zur Welt.

„Die Wohnung hat uns nicht durch ihre Größe überzeugt, sondern durch ihre Lage und Besonderheiten.“

Die Stühle sind Vintage und stammen von Rebeccas Oma.

Auf 77 Quadratmetern wohnt Rebecca gemeinsam mit ihrem Mann Lars (38) und Sohn Leo (22 Monate). Vor wenigen Wochen wurden sie zum zweiten Mal Eltern.

Rebecca und ihr Mann sind große Kaffeeliebhaber! Eine Siebträgermaschine gehört daher unbedingt zu ihrer Küchenausstattung dazu.

„Unser großer Traum war eine Altbauwohnung mit Charme – und den haben wir uns erfüllt. Die Wohnung hat uns nicht durch ihre Größe überzeugt, sondern durch ihre Lage und Besonderheiten. Lieber verzichten wir auf Wohnraum und haben es ruhiger. Die Suche nach einer großen Wohnung, die gleichzeitig fernab von Straßenlärm gelegen ist, ist in Berlin nicht einfach zu finden.“ So die Halbfranzösin.

Ein offen gestalteter Bereich durch Flügeltüren

Die Altbauwohnung umfasst drei Zimmer, hinzu kommen eine Küche mit Platz für einen kleinen Arbeitsplatz, den sie mit Möbeln ihrer Großmutter ausgestattet hat und das Badezimmer.

Die Besonderheiten der Wohnung sind mitunter die Flügeltüren, die das Kinderzimmer mit dem Wohnzimmer verbinden. Den Eltern fällt auf, dass ihr Sohn durch den offen gestalteten Bereich anfängt gern allein in seinem Zimmer zu spielen und sie sich derweil im Wohnzimmer beschäftigen können.

Ein wahrer Kinderzimmer-Traum, in dem der kleine Leo und bald auch seine kleine Schwester Maude-Sophie aufwachsen.

Im Kinderzimmer haben sich die Eltern für weisse und hellbraune Möbel entschieden, die hervorragend durch bunte Holzspielzeuge in Szene gesetzt werden. „Das Spielzeug verstauen wir neben der Kommode am liebsten in Aufbewahrungskörben, an die Leo leicht rankommt und worin schnell einiges verstaut werden kann“. Der Wickelplatz wurde mit Hilfe illustrierter Deko liebevoll gestaltet.

Rebecca hat den Wickelplatz liebevoll mit einigen Details hergerichtet.

Während der Sommermonate nutzt die Familie täglich ihre zwei Balkone. Der eine an der Küche gelegen, der andere am Wohnzimmer.

„Leo liebt es vom Wohnzimmmerfenster aus die Müllautos zu beobachten. Ich nehme ihn dafür jedes Mal auf meinen Arm, was mir mit dem wachsenden Bauch immer größere Anstrengung abverlangt.“ Die Ankunft des Geschwisterkindes erfüllt Rebecca mit großer Ehrfurcht vor der Herausforderung, die das Leben mit zwei Kindern mit sich bringt. Wenngleich sich die Eltern riesig auf ihr zweites Kind freuen. Diesmal wird es ein Mädchen.

Wenn Puristik auf Vintage trifft

Das schlichte und in weiss gehaltene Schlafzimmer bekommt durch Pflanzen, einer sanften Lichtquelle, Bilder in Holzrahmen und farblichen Dekoelementen einen sehr warmen und persönlichen Charakter.

Beim Einrichten mussten sie erstmal einen Kompromiss finden. Ihr Mann ist der minimalistische Typ, mag es gradlinig, leer, frei von jeglichen Dekoelementen. Sie, geprägt durch ihr Leben in Paris liebt Dekoration, braucht verspielte Elemente und ab und an ein Farbhighlight.

Sie haben einen Mittelweg gefunden und der reicht von puristischen Dekoartikeln im Zusammenspiel mit Möbeln im Vintagestil, die sie auf dem Flohmarkt entdeckt und die sie von Großeltern bekommen haben.

Zu den Highlights in der Wohnung zählen die blaue Wand ebenso wie die gemütliche, große Sofalandschaft.

Die blaue Wand im Wohnzimmer war eine Idee von Rebecca, nachdem sie sich auf Social Media hat inspirieren lassen. „Nach dem ersten Pinselstrich war ich geschockt, aber wir gewöhnten uns schnell an die neue Farbe und sind nun sehr glücklich damit.“ Das große Sofa ist zu einem Herzstück in der Wohnung geworden, das Bequemlichkeit und Design vereint.

Helles Holz ist Ausstattungsmerkmal Nummer eins in der Wohnung und lässt die Räume größer wirken.
Zurückhaltung mit weißen Möbeln und nur kleine Farbakzente im Schlafzimmer. Durch Rahmen aus Holz und Detailverliebtheit kommt Gemütlichkeit ins Spiel.

Auch wenn der Nachwuchs da ist, wollen sie nicht woanders nach einem neuen, größeren Zuhause suchen. „Das Kinderzimmer bietet genug Platz für ein Hochbett und genügend Raum zum Spielen. Ein zusätzliches Zimmer wäre natürlich optimal, aber so wird es einfach noch gemütlicher. Ich selbst habe mir mit meiner Schwester lange ein Zimmer geteilt. Ich fand es schön, dass wir so nah beieinander sein konnten.“

Rebecca selbst hat Hotelmanagement studiert und arbeitet derzeit für Designhotels.com im Sales und Marketingbereich. Ihr Mann kommt aus dem IT-Bereich. Die Elternzeit möchte die 30-jährige weiterhin dafür nutzen sich auszuprobieren. So machte sie sich vor wenigen Wochen unter dem Namen @abricot.coco nebenberuflich selbstständig und möchte damit als Social Media Strategin Labels auf dem digitalen Markt unterstützen.

Seit mittlerweile 5 Jahren teilt sie auf ihrem eigenen Blog (@myrivegauche) Reiseberichte mit ihren Lesern und gibt stilvolle Inspiration rund um Interieur und Design. „Designerhandtaschen oder teure Kleidung interessieren mich nicht, aber für Interieur schlägt mein Herz.“

Lust auf ein Nachstyling?

Ihr wollt wissen, wo ihr diese oder ähnliche Einrichtungsartikel aus der Wohnung von Rebeccas Familie nachkaufen könnt? Wir helfen gern und zeigen eine Auswahl der schönsten Möbel, Dekorationselemente und Spielzeuge.

Das Wohnzimmer

Das Kinderzimmer

Das Schlafzimmer

Alle Bilder: Andrej Dallmann