Die Pandemie bestimmt seit über einem Jahr den Alltag. Kitaschließungen, Schulschließungen, Kontaktverbote, kaum Vereinssport… Wir stellen euch Kinderbücher vor, die erklären was eine Pandemie ist, was man während eines Lockdowns alles machen kann, warum ein Virus krank macht und wie Impfungen funktionieren.

Und die Menschen blieben zu Hause

Die Autorin und Künstlerin Kitty O’Meara hat zu Beginn der Corona-Pandemie ein Gedicht darüber geschrieben, wie die Menschen ihre Zeit zuhause positiv nutzen können – und wie sie nach der Pandemie die Welt verändern können, weil sie zu neuen Einsichten gelangt sind. Stefano Di Cristofaro und Paul Pereda haben dazu Illustrationen geliefert. Heraus gekommen ist ein poetisches Bilderbuch, das Erwachsene und Kinder anspricht, auf verschiedenen Ebenen.

In jedem Fall sollte man den kleinen Zuhörern auch das anschließende Interview mit Kitty O’Meara vorlesen, in dem sie über die Entstehung des Buches aber auch über ihr Leben als Künstlerin erzählt. Ein Buch, das zum Nachdenken aber auch zum Reden anregt und einen mit einem positiven Gefühl zurücklässt.

Ab 5 Jahren. Von Kitty O’Meara, erschienen im Goldblatt Verlag für 17,95 Euro.

In meinem Körper ist was los

Corona Kinderbuecher

Warum sind Nasenschleim und Darmbakterien wichtig für unsere Gesundheit? Was macht ein Virus, wenn es in unseren Körper kommt? Wieso bekommen wir Durchfall? Und wo landet das, was wir essen überhaupt? Warum müssen wir niesen?

Zusammen mit einem „Erklärbakterium“ geht es auf eine abenteuerliche Reise durch den menschlichen Körper. Dabei erfahren wir unter anderem auch, welche Schutzfunktionen unser Körper hat, falls ein Virus ihn „angreift“.

Hinter zahlreichen Klappen verbergen sich zusätzliche Überraschungen und interessante Informationen. Ein Körperbuch, das sich nicht speziell um Corona dreht, aber vieles erklärt, was ganz eng damit zusammen hängt. Illustriert wurde es von Fréderic Bertrand, der mit seinen Arbeiten auf witzige Weise sogar Darmbakterien sympathisch werden lässt. Geschrieben wurde es von Dr. Sibylle Mottl-Link. Ein Buch, das für Kinder ab 4 Jahren empfohlen wird.

Von Dr. Sibylle Mottl-Link, erschienen im Loewe Verlag für 12,95 Euro.

Winziges Leben

Wenn man etwas nicht kennt, macht es einem oft noch mehr Angst, einfach weil man die Gefahr nicht richtig einschätzen kann. Informationen helfen, vor allem wenn sie so anschaulich dargestellt werden wie in dem Buch von Susan Schädlich und Katharina J. Haines. Hier wird erklärt, was ein Coronavirus so alles kann – und natürlich auch, warum so ein kleines „Ding“ uns Menschen krank macht.

Für Kinder sind Begriffe, die sie von uns Erwachsenen im Zusammenhang mit der Pandemie hören, einfach nur verwirrend. Was ist Corona überhaupt, was ist ein Virus? Warum kann man sich anstecken und was bedeutet es, wenn man immun gegen etwas ist? Wie funktioniert eine Impfung und warum schützt sie?

Die Autorin erklärt dies und noch viel mehr für Kinder leicht verständlich. Außerdem geht sie darauf ein, warum Händewaschen wichtig ist und Krankheiten vermeiden kann. Dazu gibt es einen coolem Händewasch-Song und ein Smartphone-Mikroskop zum Nachbauen. Ein Sachbuch, das das komplexe Thema unaufgeregt und für Grundschüler leicht verständlich erklärt. Ab 8 Jahren.

Susan Schädlich, Katharina J. Haines, erschienen im Carlsen Verlag für 5 Euro.

Coronavirus: Ein Buch für Kinder über Covid-19

Kinder haben viele Fragen zur Pandemie und zum Virus, die wir Erwachsenen nicht immer beantworten können. In dem Buch von Elizabeth Jenner, Kate Wilson und Nia Roberts wird alles Wissenwerte zu Covid-19 kindgerecht aufbereitet und erklärt.

Die Illustrationen dazu stammen von Axel Scheffler, den Eltern wie Kinder vom „Grüffelo“ bestens kennen. So geht es im Buch zum Beispiel darum, was ein Coronavirus genau ist, wie man sich ansteckt oder warum viele Erwachsenen die Sorge haben, auch krank zu werden. Es wird auch versucht einen Ausblick darauf zu geben, was als nächstes passiert – oder passieren könnte.

Damit möglichst viele Kinder und Familien diese wichtigen Informationen bekommen, stellt der Verlag das Büchlein, kostenlos hier als Download zur Verfügung.

Drinnen – Draußen

Kinderbuecher Corona

Keiner von uns hat sich darüber vor der Pandemie Gedanken gemacht, doch in den Wochen des Lockdowns hat sich das Draußen spürbar gewandelt. Es sind weniger Leute auf den Straßen, die Geschäfte sind geschlossen, die Menschen tragen Gesichtsmasken und sind halten sich nicht lange in den Straßen auf. Die Autorin LeUyen Pham zeigt in ihrem Bilderbuch, wie sich die Welt von Drinnen und Draußen verändert hat. Dabei braucht es nicht viele Worte. Die Illustrationen sind ein guter Anknüpfungspunkt für Gespräche, denn sie beschreiben viele alltägliche Situationen..

Empfohlen wird das Bilderbuch vom Verlag ab einem Alter von 4 Jahren. Wenn man bedenkt, dass für ein vierjähriges Kind der Lockdown bereits mehr als ein Viertel seiner Lebenszeit dauert, kommt man schon ins Grübeln: Können sich die Kleinen überhaupt noch an die Zeit erinnern, in der wir einfach ganz normal und unbeschwert gelebt haben?

LeUyen Pham, Inge Wehrmann, erschienen beim Thienemann-Esslinger Verlag für 15 Euro.

Bilder: Gettyimages