ANZEIGE

Auf Bäume klettern, Steine und Blumen sammeln oder riesige Sandburgen bauen! Jetzt im Sommer gibt es draußen auf dem Spielplatz, im Garten oder Wald jede Menge große und kleine Abenteuer für Kinder zu entdecken und zu erleben. Aber beim Spielen und Toben passieren schnell kleinere Verletzungen: Aufgeschürfte Knie, blutende Finger und kleine Kratzer sind gerade bei Kindern besonders häufige Verletzungen. Jetzt ist es wichtig, die Wunde schnell und gut zu versorgen und die empfindliche Kinderhaut zu schützen.

Mit den neuen Hansaplast „Green & Protect“ Pflastern können kleine Abenteuer-Verletzungen schnell, sicher und umweltbewusst versorgt werden. Denn die „Green & Protect“ Pflaster überzeugen sowohl hinsichtlich Material als auch Verpackung mit ihrer Nachhaltigkeit. Wundauflage wie auch Trägermaterial der neuen Pflaster werden aus natürlich gewonnen Fasern hergestellt. Die Pflaster sind mit FSC-zertifiziertem Papier abgedeckt. Die Verpackung besteht aus FSC-zertifizierten Materialien sowie recyceltem Papier. Darüber hinaus sind die neuen Hansaplast Pflaster vollständig klimaneutralisiert, denn der bei der Herstellung der „Green & Protect“ Pflaster verwendete Strom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen. Restemissionen werden durch zertifizierte Aufforstungsprojekte kompensiert.

Die neuen Hansaplast Pflaster „Green & Protect“ schonen nicht nur die Umwelt, sie schützen auch die Gesundheit und überzeugen mit bewährter Hansaplast Qualität. Das auf der Verpackung abgebildete Bacteria Shield Symbol weist darauf hin, dass die Pflaster zuverlässig vor dem Eindringen von Schmutz und 99 Prozent der Bakterien und so Wunden vor dem Risiko einer Infektion schützen. Die neuen Pflaster sind zudem wasserabweisend und haften zuverlässig dank ihrer besonders starken Klebkraft.

Die richtige Wundversorgung für kleine Entdecker

Generell ist eine richtige Wundversorgung das A+O für eine komplikationslose Wundheilung. Oft gibt es jedoch Unsicherheiten und Fragen rund um das Thema und auch Eltern sind sich nicht immer sicher, wie ein aufgeschürftes Knie oder ein blutender Finger richtig versorgt werden muss. Grundsätzlich sollten für eine schnelle, komplikationslose Heilung einer Wunde die drei Schritte der Wundversorgung beachtet werden:

  1. Als Erstes sollte immer eine gründliche Reinigung der Wunde erfolgen. Mit dem hautfreundlichen Hansaplast Wundspray werden Schmutz und sichtbare Partikel schmerzfrei* aus der Verletzung ausgespült.
  2. Als Zweites sollte die Wunde mit einem Pflaster, z. B. dem neuen Hansaplast „Green & Protect“ Pflaster, vor äußeren Einflüssen wie Schmutz und Bakterien geschützt werden.
  3. Als dritten und letzten Schritt gilt es, die Wundheilung bestmöglich zu unterstützen. Bei regelmäßiger Anwendung bis zur vollständigen Heilung der Wunde fördert die Hansaplast Wundheilsalbe die natürliche Heilung der Haut und bildet einen atmungsaktiven Schutzfilm, der die Wunde ebenfalls vor äußeren Einflüssen schützt und gleichzeitig vor dem Austrocknen bewahrt.

Mit den Wundversorgungs-Produkten von Hansaplast und den neuen „Green&Protect“ Pflastern werden kleine Abenteuer-Verletzungen optimal versorgt und die Wunde ihres Kindes bestmöglich geschützt. Damit kann die Entdeckungstour im Wald und Garten weitergehen und Groß und Klein können den Sommer sorgenlos genießen.

Mehr Informationen unter: www.hansaplast.de

*PMCF-Studie, 95% Zustimmung „Das Wundspray ist schmerzfrei in der Anwendung“, n=59, Freese R, Arzt, Leiter der klinischen Prüfung, Hamburg, 2019